Osteopathie für Kinder und Säuglinge

Warum Osteopathie für Kinder und Säuglinge?

Die Osteopathie macht keine Altersunterschiede. Wir behandeln Schwangere, Säuglinge, Kinder und Jugendliche, da sich im Zeitraum vor, während und nach der Geburt bis in die Pubertät innere und äußere Einflüsse in verstärkter Form auf uns und unsere Kinder auswirken.
Der Organismus des Kindes macht, wie in keiner Zeit sonst, sehr weitreichende anatomische und physiologische Veränderungen durch. Bereits durch die enormen Kräfte, die während der Geburt auf das Kind wirken können, besonders beim Einsatz von Zange, Saugglocke oder bei einem Kaiserschnitt, kann sich die Funktion des Körpers auf sämtlichen Ebenen nicht mehr optimal entfalten und dies führt zu möglichen Beschwerden.
Die Osteopathie kann hier einen sehr wertvollen Beitrag leisten, die optimale Funktion hervorzubringen und die Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern.

Die Behandlung bei Babys und Kleinkindern

Für uns ist besonders zu betonen, dass die Behandlung von Babys und Kleinkindern in einer kinderfreundlichen, entspannten und spielerischen Atmosphäre stattfindet. Das Wohlbefinden Ihres Kindes steht im Mittelpunkt unserer Behandlung. Aus diesem Grund ist unsere Praxis gerade für die kleinen Patienten eingerichtet.
In der Behandlung geht es darum, dem Kind ein positives Erlebnis zu vermitteln, es zu fördern und in seiner Entwicklung voran zu bringen. Dafür setzen wir uns keinen zeitlichen Rahmen, sondern gehen auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Kindes ein. Die osteopathische Behandlung ist sanft und für Ihr Kind schmerzlos.

Im Zentrum steht die ganzheitlich, individuelle und nachhaltige Unterstützung und Betonung der gesunden Vitalität Ihres Kindes.

Für Terminwünsche und weitere Fragen stehen wir Ihnen gern
unter 05241 – 210 567 4  zur Verfügung.
Ihr Team des osteopathischen Zentrum für Kinder und Erwachsene

Ganzheitlich

Individuell

Nachhaltig

Empathisch

Osteopathie GT